Ruth-Tanenzapf-Tag an der Knapper Schule

Auch in deisem Jahr - nunmehr schon zum dritten Mal - fanden sich alle Kinder und das gesamte Kollegium der Knapper Schule zusammen, um der ehemaligen Schülerin Ruth Tannenzapf zu gedenken. 2013 stifteten wir der Schule die Dokumentationstafel "Jüdische Kinder", auf der auch das Schicksal Ruth Tannezapfs geschildert wird. Am 28. Oktober 1938 wurde sie aus ihrem Klassenzimmer heraus verhaftet und mit ihrer Familie nach Polen abgeschoben.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler die Gedenkstunde mit dem Lied "Alle Kinder dieser Erde" eröffnet hatten, begrüßte die Schulleieriun Frau Weiland-Günther alle, erklärte nochml den Anlass und schilderte Ruths Schicksal im Nationalsozialismus. Anschließend übergab sie dann das Wort an Martin Sander als Vertreter unseres Vereins und - noch - als Vater eines Schülers der Schule.

Martin Sander bedankte sich zunächst für das tolle Engagement der Schule in diesem so wichtigen Thema und schlug dann einen - für die Knder verständlichen - Bogen von heute immernoch herrschenden Problemen für Menschen, die - in welcher Weise auch immer - "anders" sind zu den Greueltaten der Nazizeit und deren Ursachen. Er betonte jedoch auch deutlich, dass gerade das Zusammenleben und -lernen an der Knapper Schule zeigt, wie bei aller Unterschiedlichkeit doch Wertschätzung und Respekt funktionieren können.

Abschließend überreichte Martin Sander Heike Weiland-Günther als Dank und Wertschätzung für das Engagement unser Begleitbuch "Gedenken und Weiterdenken" und merkte an, dass eben das Engagement der Schule dieses Motto mit Leben füllt. Nachdem die Kinder die Feier mit dem Lied "Ich wünsche mir, ich wünsche Dir" abgeschlossen hatten, wurde im abschließenden Gespräch fest vereinbart, diese Tradition gemeinsam fortzusetzen, auch wenn Martin Sanders Sohn nicht mehr an der Knapper Schule sein wird.

Weitere Eindrücke






Ge-Denk-Zellen Altes Rathaus Lüdenscheid e.V.
Rolf Breucker ♦ Gotenstrae 10 ♦ 58509 Lüdenscheid
Matthias Wagner ♦ Lindenau 16 ♦ 58511 Lüdenscheid